In einem Artikel im VBI Magazin hat Anton Angermeier über die Entstehung von Prommpt berichtet.

Ein Link zum Artikel- Download findet sich am Ende dieses Posts.

Erfahrungen beim Projekt-Monitoring für ein großes Infrastrukturprogramm im Norden von Mozambique gaben den Anstoß für das Ingenieurunternehmen Apid, ein Startup zu gründen. Ziel: Entwicklung einer App zum digitalen Projektmanagement bei der internationalen Entwicklungszusammenarbeit.

 

Erfahrungen

Die Erfahrung mit dem MCA-Programm zeigt, dass neben die-sen rein projektbezogenen Aktionen die Zusammenfassung und Vernetzung aller in einem Gesamtpaket existierenden Einzelprojekte auf einer höheren Ebene gegeben sein muss. Ferner muss der Zugriff auf Daten organisatorisch wie auch hierarchisch geregelt sein. Dieses Ziel des Collaborative Project Management kam hier nochmals ganz deutlich zum Aus-druck.
Die Prommpt-App, so wie sie von dem Start-up Prommpt in Zusammenarbeit mit apid entwickelt wurde, erfüllt genau die-se Vorgaben und hat ihren ersten Test bei der Erweiterung der Nelson Mandela Metropolitan University in Port Elizabeth in Südafrika erfolgreich bestanden.
„Prommpt“ soll künftig als Software-as-a-Service-Lö-sung(SaaS) die Lücke zwischen großen firmeninternen IT-Lö-sungen und jeweils projektbezogenen temporären Teams schließen und dabei helfen, dass gerade größeren, internationalen Ad-hoc-Teams zu Beginn des Projektes sofort eine IT-Lösung zur Verfügung steht, ohne dass zu Projektbeginn unnötig Zeit und Energie aufgewendet werden muss, um ein effizientes Project Management and Monitoring Planning Tool zu schaffen.